Neue Rezepte

Neue Gefriertechnologie erkennt das Verfallsdatum von Lebensmitteln


IBM hat einen Gefrierschrank entwickelt, der abgelaufene Lebensmittel erkennen kann, damit Lebensmittellieferketten eine Kontamination verhindern können

Als unsere führenden Nahrungsanbieter tragen die Lebensmittellieferketten die Verantwortung, sicherzustellen, dass die von uns gekauften Lebensmittel frisch und gesund sind, nicht beschädigt oder verdorben sind. So hat International Business Machines (IBM) laut Forbes einen Gefrierschrank entwickelt, der erkennt, wann Lebensmittel ihr Verfallsdatum erreichen.

Der Gefrierschrank verwendet Radio-Frequency Identification (RFID), die eine kontinuierliche Temperaturregelung verderblicher Lebensmittel ermöglicht. Es kann auch Mitarbeiter warnen, wenn ein bestimmter Artikel knapp ist und aufgefüllt werden muss.

Im Jahr 2011 unterzeichnete Präsident Obama den Food Safety Modernization Act (FSMA), der von den Lebensmittelaufsichtsbehörden verlangt, dass sie dafür verantwortlich sind, Kontaminationen zu verhindern, anstatt nur im Nachhinein zu reagieren.

Daher werden neue Technologien wie dieser Gefrierschrank entwickelt, um Lebensmittellieferketten zu helfen, Kontaminationen zu verhindern, bevor sie auftreten.


Neue Gefriertechnologie erkennt das Verfallsdatum von Lebensmitteln - Rezepte

Ich habe Hormel kontaktiert und mich nach den Haltbarkeitsgrenzen ihrer Fleischprodukte erkundigt. Ich war erfreut zu erfahren, dass ALLE ihre Produkte, einschließlich Chili und Dinty Moore Beef Stew, unbegrenzt haltbar sind, solange kein Sauerstoff mit dem Inhalt in Kontakt gekommen ist.

Ich habe auch mit Star Kist über die Haltbarkeit ihres Thunfischs gesprochen und mir wurde gesagt, dass die Haltbarkeit 4 bis 6 Jahre beträgt.

Kann jemand diese Antworten bestätigen? Sagt Hormel, dass ihre Produkte nie schlecht werden, oder das, wann immer sie es tun? Sauerstoff ist eingedrungen? Kommentare?

Antworten

Die Antworten, die Sie erhalten haben, können wahr sein. Wenn ich mir jedoch die Daten auf den Dosen ansehe, verfallen sie in der Regel innerhalb von 2-4 Jahren. Mir ist aufgefallen, dass Campbells Suppen in den Läden gerade um 10/2000 ablaufen. Das Verfallsdatum auf der Dose darf natürlich nicht bedeuten, dass der Inhalt danach nicht mehr gut ist.

Es gibt einen kleinen Unterschied zwischen „schlecht werden“ (d. h. verdorben, nicht essbar) und „Nährwert“. Konserven im Gemischtwarenladen lange 3-5 Jahre (es gibt Ausnahmen) ohne zu verderben. Aber ihr Inhalt verliert in dieser Zeit ständig an Nährwert. Generell gilt: Je kühler und trockener die Lagerung (aber über dem Gefrierpunkt), desto besser. Das ist ein Grund, warum viele Leute empfehlen, zusätzliche Vitamine zu kaufen und/oder auch keimende Samen wie Luzerne (sehr billig und sehr einfach zu züchten) zu lagern und anzubauen.

Eine gute Referenz ist:

Das Beste aus den Grundlagen machen: Handbuch zur Familienvorsorge von James Talmage Stevens

-- Arnie Rimmer ([email protected]), 02. November 1998.

Was sie Ihnen sagen, ist wahr. SPAM zum Beispiel hat eine ewige Haltbarkeit. Die Qualität ist vielleicht nicht die gleiche wie in der Dose, aber was soll's, wenn Sie hungrig sind, essen Sie es und beschweren sich nicht. Vitamine sind nicht sehr lange haltbar, wenn also eine Katastrophe länger dauert, sind wir alle ernährungstechnisch im Grunde am Arsch. außer denen, die einen Garten, Wasser und Dünger haben, um ihn zu pflegen.

Erfahren Sie, wie man SPRÜHT! Sprossensamen, vorzugsweise aus biologischem Anbau, halten bis zu 5 Jahre und sind enorm gesund. Protein aus Bohnen und Reis. Mahlen Sie frisches Mehl aus Weizenbeeren mit einer Handmühle. Ja, ich werde einige Konserven wie Thunfisch und dergleichen haben, aber es gibt viele Möglichkeiten, sich durch all das gesund zu ernähren. Versuchen Sie jetzt, Ihre Fähigkeiten und Ihre Gesundheit zu entwickeln! Diana

Ich weiß es nicht, aber ich vermute stark, dass das Verfallsdatum von Lebensmitteln aus rechtlichen Gründen äußerst konservativ ist. Können Sie sich die Klagen vorstellen, wenn Konserven innerhalb der nominellen Mindesthaltbarkeitsfrist verdorben sind und die Dose nicht beschädigt ist? Manchmal vermute ich sogar, dass es sich um bequeme Schnellziehtermine aus den Regalen des Einzelhandels handelt, um häufiger zu bestellen.

Flint: Ich mag diese "Quick-Pull-Dates". Der erste Ort, an dem ich im Laden anhalte, sind die Rabattkörbe. Tolle Schnäppchen und an den Produkten ist nichts auszusetzen. Sie haben wahrscheinlich Recht, dass die Daten dort angegeben sind, sodass eine Nachbestellung früher als später erfolgt.

Ihre wundervolle Nanny hat festgelegt, dass es kein Ablaufdatum von mehr als 3 Jahren in der Zukunft für alles geben darf, was ablaufen könnte. Somit haben Sie die Pull-Termine usw.

CR

Erinnern Sie sich an die Szene aus "Road Warrior", als Mel die Dose Hundefutter aß? Fragt sich, ob er oder sein Hund sich Sorgen um das Mindesthaltbarkeitsdatum auf der Dose machten? Es gibt einige frühere Threads mit Links zu Informationen zur Haltbarkeit und zum Lesen von Codes auf verpackten Lebensmitteln. Sogar Pepsi hat jetzt ein Datum drauf. Vielleicht haben wir "Vintage" Pepsi in der Post-Y2k-Welt. Öffnen wir eine feine Dose von 11/98. Denken Sie daran, in 98 als .

NÜTZLICHE HALTBARKEIT VON LEBENSMITTELN LANGZEITLAGERUNG

Aufgrund der Art der Verarbeitung und mangelhafter Verpackung sind normale Konserven & Trockenfutter in Kartons & Plastiktüten, wie sie aus den Regalen von Lebensmittelgeschäften gekauft werden, NICHT FÜR EIN LANGFRISTIGES LEBENSMITTELLAGERUNGSPROGRAMM GEEIGNET!

Diese zusammenfassende Gliederung bietet Anleitungen zu den verschiedenen Arten und Lagerungsmethoden von Lebensmittelspezialitäten, die so verarbeitet und verpackt werden, dass sie weit über die kurze Haltbarkeit von normalen Konserven, verpackten und verpackten Lebensmitteln hinausgehen.

Während es möglich ist, genügend Fachwissen zu erwerben, um die verschiedenen Arten und Mengen von Lebensmitteln zu bestimmen, die für eine ernährungsphysiologisch gesunde, ausgewogene Ernährung mit nass verpackten, getrockneten und dehydrierten Lebensmitteln erforderlich sind, ist dies das größte Hindernis für die meisten Menschen, die ihre eigene langfristige Lebensmittellagerung planen Das Programm beschreibt, wie Lebensmittel für eine maximale Haltbarkeit verpackt und gelagert werden.

Die ersten Fragen sind:

Welche Behälter soll ich verwenden?

Müssen die Behälter lebensmittelecht sein?

Muss die Plastiktüte lebensmittelecht sein, wenn Plastiktüten in einem Behälter verwendet werden?

Wie viele Plastiktüten muss ich verwenden, um sicherzustellen, dass keine Luft oder Feuchtigkeit in die Lebensmittel gelangt?

Wie verschließe ich die Plastiktüten? Kabelbinder? Band? Beide?

Was muss ich tun, um zu verhindern, dass das Essen durch Insekten und anderes Ungeziefer kontaminiert wird? Trockenes Lorbeerblatt verwenden?

Benötige ich eine Vakuumsaugpumpe, um überschüssige Luft aus dem Lebensmittelbehälter zu entfernen?

Wie entferne ich Feuchtigkeit und Sauerstoff aus dem Lebensmittelbehälter?

Welche Art von Trockenmittel verwende ich, um Feuchtigkeit zu entfernen - und wo kann ich sie kaufen?

Was verwende ich, um Sauerstoff zu entfernen - Stickstoff, Trockeneis oder eine andere Methode?

All diese Fragen sind sehr logisch und erfordern Expertenantworten, die nicht immer sofort verfügbar sind.

Jeder hat Meinungen und unterschiedliche Empfehlungen in Bezug auf die Art der Behälter, die Verpackungsmethode, das Extrahieren von Feuchtigkeit und Sauerstoff, das Verschließen und die Lagerung der Lebensmittel.

Tut es weh, Trockenfutter einzufrieren? Ist es in Ordnung, Lebensmittel auf Ihrem Dachboden zu lagern, da ich keinen Stauraum mehr habe und meinen Lebensmittelvorrat auch vor neugierigen Blicken verbergen möchte?

Die absolut schlechteste Umgebung für jede Art von Essen [trocken oder nass] ist ein warmer oder heißer Ort.

Nein, es schadet nicht, Trockenfutter [Weizen, Reis, Linsen, Mais, Bohnen, Kristallzucker, Getreide usw.] einzufrieren. Tatsächlich ist das Einfrieren wünschenswert, um die nützliche Haltbarkeit von Trockenfutter zu verlängern – und bestimmte Arten von nass verpackten Lebensmitteln. Da sich Wasser beim Gefrieren ausdehnt, möchten Sie natürlich keine Lebensmittel in einem Glasgefäß, Metallbehälter oder anderen Behälter einfrieren, der durch das Einfrieren zerbricht, sich ausdehnt oder bricht.

Für diejenigen, die nicht wissen, wie – oder die keine Zeit haben, ihre eigenen langfristigen Lebensmittellagerrationen zu planen, zusammenzustellen, zu verpacken und zu lagern – Safe Trek Foods nimmt alle Vermutungen und Frustrationen aus der Gleichung und bietet Sie mit einem vollständig geplanten, ernährungsphysiologisch ausgewogenen Menü mit essentiellen Lebensmitteln für die langfristige Lagerung.

Safe Trek Foods ist der GRÖSSTE, am besten sortierte, billigste, zuverlässigste und reaktionsschnellste Lieferant in den USA für die langfristige Lagerung von Lebensmitteln.

Safe Trek kauft alle Lebensmittel direkt von den tatsächlichen Herstellern – wobei die gesamte Lebensmittelverarbeitung, Konservenherstellung und Verpackung vor Ort von Safe Trek selbst durchgeführt wird.

Alle Lebensmittelprodukte von Safe Trek sind in Metalldosen der Größe 10 [ca. 1 US-Gallone] verpackt. Die Dosen Nr. 10 sind doppelt emailliert [zweimal innen und außen beschichtet], um zusätzliche Konservierungseigenschaften zu bieten und vor Rost und anderer Korrosion zu schützen.

In diese Vorratsbehälter werden Sauerstoff-Absorber-Pakete eingelegt. Dadurch wird der Sauerstoffgehalt reduziert und die Haltbarkeit der Lebensmittel stark erhöht. Diese Lebensmittel behalten ihren Nährwert und guten Geschmack 5-15 Jahre, wenn sie in einer kühleren Umgebung gelagert werden. Es wird keine Kühlung benötigt.

Durch die Verwendung der thermostabilisierten Autoklaven-Retortenbeuteltechnologie, die bei der Herstellung von verzehrfertigen Mahlzeiten des US-Militärs verwendet wird [MRE], kann die Haltbarkeit von Lebensmitteln auf bis zu 130 Monate [10 Jahre & 10 Monate] verlängert werden, wenn solche thermostabilisierten Autoklavenprodukte werden bei einer konstanten Temperatur von 60 °F gelagert – mit einer unbegrenzten Haltbarkeit, wenn sie gefroren gelagert werden.

Umfangreiche Tests, die von den Natick Laboratories der US-Armee durchgeführt wurden, haben ergeben, dass die nützliche Haltbarkeit eines bei verschiedenen Temperaturen gelagerten MRE wie folgt ist:

1 Monat @ 120F

5 Monate @110F

22 Monate @100F

55 Monate @ 90F

76 Monate @80F

100 Monate @ 70F

130 Monate @ 60 F

MREs haben eine unbegrenzte Haltbarkeit, wenn sie gefroren gelagert werden – aber Sie müssen schwankende Temperaturen innerhalb und außerhalb der Gefrierzone vermeiden.

Zeit und Temperatur haben einen kumulativen Effekt auf die nützliche Haltbarkeit jedes Lebensmittels. Zum Beispiel würde ein MRE, der 11 Monate lang bei 100 °F gelagert und dann an einen anderen Lagerort mit einer Temperatur von 70 °F gebracht wird, zu einem Verlust von 1/2 der nützlichen Haltbarkeitsdauer von 70 °F führen.

Apropos MREs, eine WARNUNG ist angebracht! MREs, die von verschiedenen Unternehmen als US-Militärüberschuss, Auftragsüberschreitung, Herstellerüberschuss usw. beworben werden, sind in der Tat vom Werk abgelehnte Produkte! Darüber hinaus gibt es keine Möglichkeit, das Herstellungsdatum oder die verschiedenen Orte und unterschiedlichen Temperaturen zu bestimmen, unter denen solche MREs vor dem Kauf gelagert wurden.

Eine vollständige Dissertation über MREs mit militärischem Überschuss ist auf der Internet-Site http://www.conquestinc.com verfügbar – oder wir senden Ihnen auf Anfrage eine Kopie per E-Mail oder Fax zu.

Die Antwort auf militärische MREs sind fabrikfrische kommerzielle MREs namens HeaterMeals – die Mahlzeit mit dem Herd im Inneren! Solche MREs bestehen aus einem köstlichen > Pfund Hauptgericht, einer Gabel, Salz, Pfeffer und einer Serviette – plus einem 2 Unzen Päckchen Wasser, um den flammenlosen chemischen Lebensmittelerhitzer zu aktivieren.

Der HeaterMeals-Entree wurde mit der gleichen thermostabilisierten Autoklaven-Technologie wie bei den militärischen MREs hergestellt, bei denen das Essen zweimal gekocht wird – einmal vor und einmal nach dem Verpacken.

Anstatt MRE und Heizung zu trennen, wie es vom US-Militär verwendet wird, wurden für kommerzielle Anwendungen / zivile Verkäufe sowohl die MRE als auch die Heizung zu einem neuen und innovativen Produkt kombiniert: HeaterMeals!

unser Unternehmen [Conquest International Corporation] war der exklusive ausländische Marketing- und Verkaufsvertreter für einen der drei ehemaligen Hauptauftragnehmer der US-Regierung für verzehrfertige Militärmahlzeiten [MRE]. Der Hersteller von HeaterMeals war der einzige Lieferant des US-Militärs für seine patentierten Lebensmittelheizgeräte und produzierte und verkaufte seit 1990 über 70 Millionen solcher Heizgeräte.

Conquest International Corporation ist ein Distributor für HeaterMeals MIT SOFORTIGE LIEFERUNG von fabrikfrischen brandneuen Produkten! Ausführliche Informationen, Menüs, Preise und Bestellinformationen finden Sie auf unserer Internet-Site.

Für diejenigen, die keine Zeit haben oder nicht in der Lage sind, ihr eigenes Langzeit-Lebensmittellagerprogramm zu planen, haben Safe Trek Foods und Conquest International Corporation 2 vorgefertigte Lebensmittelpakete mit einer großen Auswahl an Artikeln entwickelt, um einen 1-Jahres-Vorrat an Ausgewogenes Menü Essentielle Lebensmittel für 1 Person plus ein zweites Paket, das 4 Personen mit einem 1-Jahres-Vorrat versorgt [oder 1 Person mit einem 4-Jahres-Vorrat].

Zusätzlich zu speziellen verarbeiteten und verpackten Langzeit-Lebensmittellager-Kits von SafeTrek Foods bietet die Conquest International Corporation HeaterMeals als schnelle verzehrfertige Mahlzeiten an, um Ihr Langzeit-Lebensmittellagerprogramm in Vorbereitung auf The Coming Bad Times zu ergänzen!

Safe Trek & Conquest ist spezialisiert auf VORBEREITUNG AUF GEFÄHRLICHE ZEITEN

BITTE WEITERLEGEN SIE ALLE ANFRAGEN AN

Conquest International Corporation 1109 SW 8th Street, Plainville, Kansas 67663 Tel [785] 434 2483 Fax [785] 434 2736 E-Mail: [email protected] Internet: http://www.conquestinc.com

-- Conquest International Corporation ([email protected]t), 03. November 1998.

Nur ein Bericht über unsere Experimente mit Granola.

In den letzten Tagen haben wir beide Müsli-Rezepte gemacht, die in The Last Whole Earth Catalog enthalten waren, die wir veröffentlicht haben. Der kleinere war leicht und hart getrocknet. Es wurde vor dem Trocknen in Riegel geschnitten. Schmeckte wie der Jello-Geschmack. Wir haben Orange verwendet und den Zucker bei einer Charge vergessen. Sehr gut. Die Himbeercharge mit Zucker war mir etwas zu süß.

Das größere Rezept stellte sich als körniges Müsli heraus. Meine Gedanken waren darauf fixiert, Trockenriegel herzustellen, also dachte ich an kein anderes Ergebnis. War überrascht aber nicht enttäuscht. Es ist köstlich. 1- 1/2 Bestellung füllte einen Gallonen-Gefrierbeutel vollständig.

Als wir uns wieder für Riegel entschieden haben, haben wir das körnige Rezept so modifiziert, dass es wie das kleinere Rezept hart herauskommt. Diesmal haben wir die übrig gebliebenen Körner verwendet. Wir haben im Vergleich zu Hafer und Kleie eine größere Menge Soja verwendet, um eine höhere Proteinproduktion zu erzielen. (Ist 50/50 Bohnen/Korn der richtige Weg für maximales Protein oder gibt es ein besseres Verhältnis?) Wir haben das Gemüse ersetzt. Öl mit Trockenmilch ließ das Wackelpudding weg und warf etwa die Hälfte des Zuckers hinein, von dem wir dachten, dass er sonst verbrauchen würde.

Kam hervorragend heraus. Etwas zu dick auf der Pfanne, um in 12 Stunden vollständig zu trocknen, aber das kann behoben werden. Der Geschmack ist schöner natürlich ohne Jello-Geschmack.

Bei der Suche nach allen benötigten Körnern haben wir im Supermarkt viel zu viel für Seseme bezahlt und konnten überhaupt kein gemahlenes Soja oder Flachs finden. Nachdem wir uns umgesehen hatten, gingen wir in einen ziemlich großen Bioladen. Sie hatten alles, was wir brauchten und das zu überraschend niedrigen Preisen. Habe zum Beispiel etwa die Hälfte für die gleiche Menge Seseme bezahlt. Die meisten Artikel schienen im Vergleich zu unserem Supermarkt niedriger zu sein.

Suche noch eine Getreidemühle. Wo ist die beste potenzielle lokale Verkaufsstelle? Irgendwelche Vorschläge bitte? Walmarts nicht!

Roy, ich habe eine Website gefunden, die ein Informationsblatt mit einer Empfehlung zur Haltbarkeit von 19 Seiten enthält. Ich habe eine Kopie für mich und die Schwiegereltern gedruckt. Die Website ist www.glitchproof.com. Hoffentlich finden Sie hier Informationen, nach denen Sie gesucht haben. Außerdem habe ich Ihnen neulich eine Bestellung für Aerobic 07 geschickt. Maria

Verfallsdaten von langlebigen Gütern werden oft vom Händler gewählt. Sie glauben nicht, dass Kunden Termine in zehn Jahren in der Zukunft sehen, die Kunden könnten denken, dass ein Teil des Restbestands im Geschäft in den letzten zehn Jahren abgestanden ist! Daher wählen sie oft (sagen wir) 1 Jahr im Voraus, auch wenn das jeweilige Produkt noch viele Jahre gut ist.

Und wenn Kunden Stucc wegschmeißen, weil das Verfallsdatum nach dem Kauf überschritten ist, generiert dies natürlich Ersatzverkäufe.


Sollten Sie das Essen wegwerfen? Lassen Sie Ihre Sinne Ihnen bei der Entscheidung helfen

von Lisa Arbetter, AARP, 23. September 2019 | Kommentare: 0

Englisch | Niemand möchte Lebensmittel verschwenden. Dennoch sind 90 Prozent von uns schuldig, gelegentlich noch frische Lebensmittel wegzuwerfen, die den Großteil der Deponien ausmachen.

Schlimmer noch, dort verrotten die Artikel aus unserem Kühlschrank und setzen Methan frei, ein schädliches Treibhausgas. Zumindest ein Teil des Grundes, warum wir zu viel wegwerfen, ist laut Experten eine verständliche Verwirrung darüber, wann Lebensmittel schlecht werden und was "Verbrauchsfrist"- oder "Verbrauchsfrist"-Etiketten auf Verpackungen tatsächlich bedeuten.

Mit Ausnahme von Säuglingsanfangsnahrung sind solche Etiketten nicht bundeseinheitlich geregelt. "Hersteller legen Haltbarkeitsdaten fest, um die Qualität zu gewährleisten, aber diese Daten sind nur beste Schätzungen und hängen vom Lebensmittel ab", sagt Donald W. Schaffner, Spezialist für Lebensmittelwissenschaften und angesehener Professor an der Rutgers University. „Ein bestimmtes Lebensmittel, das nach seinem Mindesthaltbarkeitsdatum verzehrt wird, kann gut schmecken.“

Um die Dinge klarzustellen, hat die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) im Mai eine Erklärung veröffentlicht, in der sie die Bemühungen der Lebensmittelindustrie unterstützt, die Verwendung des Begriffs „Best If Use By“ auf verpackten Lebensmitteln zu standardisieren. Aber wenn wir uns nicht auf die Daten auf unserem Essen verlassen können, die uns sagen, wann es Zeit ist, es wegzuwerfen, wie entscheiden wir dann, was wir aufstellen und was wir behalten sollen?

Verwenden Sie Ihre Sinne, um Lebensmittelverderb zu erkennen

„Der beste Weg, um festzustellen, ob Lebensmittel noch gut sind, besteht darin, sich auf Ihre Sinne zu verlassen“, sagt Yvette Cabrera, Projektmanagerin der Food Matters-Initiative des Natural Resources Defense Council, die mit Städten zusammenarbeitet, um Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. „Rieche es, schmecke es. Verwenden Sie das, was Ihr Körper Ihnen gegeben hat, um herauszufinden, ob etwas verdorben ist oder nicht.“ Wenn Sie sich nicht sicher sind, riskieren Sie es nicht. „Wir möchten, dass die Menschen keine Lebensmittel verschwenden, aber unsere allgemeine Richtlinie lautet: Im Zweifelsfall wegwerfen“, sagt FDA-Sprecher Paul Cassell.

Verstehe, dass verdorben nicht kontaminiert bedeutet

„Oft herrscht der Irrglaube, dass verdorbenes Essen krank macht“, sagt Schaffner. „Im Allgemeinen sind die Bakterien, die Lebensmittel verderben, nicht dieselben Bakterien, die uns krank machen. Ein Lebensmittel kann verderben, aber auch frei von Krankheitserregern sein. Ein Lebensmittel kann auch Krankheitserreger enthalten, aber nicht offen verdorben sein.“ Milch ist ein großartiges Beispiel. Wenn es verdorben ist, riecht und schmeckt es wirklich schlecht, aber weil es pasteurisiert ist, wird dich das Trinken nicht krank machen (obwohl es dich würgen kann). Tatsächlich kann Sauermilch in Rezepten wie Sauermilch-Maisbrot oder Sauermilch-Pfannkuchen großartig sein.

Lebensmittel richtig lagern, um Krankheiten zu vermeiden

Optimale Lagerbedingungen sind für die Lebensmittelsicherheit wichtiger als Mindesthaltbarkeitsdaten. Selbst wenn das Datum während der Lagerung zu Hause abläuft, sagen die Richtlinien des US-Landwirtschaftsministeriums, dass ein Produkt „sicher, gesund und von guter Qualität sein sollte, wenn es richtig gehandhabt und bei 40 Grad Fahrenheit oder darunter aufbewahrt wird“.

Bakterien vermehren sich schnell zwischen 40 Grad und 140 Grad Fahrenheit, was jederzeit passieren kann, unabhängig vom Datum auf der Verpackung. Wenn sie bei der richtigen Temperatur gekühlt werden, umfassen die sicheren Lagerbereiche für einige gängige Artikel:

  • Hackfleisch, frisches Geflügel: 1 bis 2 Tage
  • Frisches Rind, Kalb, Lamm und Schwein (Braten, Koteletts und Steaks): 3 bis 5 Tage
  • Mittagsfleisch, geöffnete Packung/Deli in Scheiben geschnitten: 3 bis 5 Tage ungeöffnete Packung: 2 Wochen
  • Reste: 3 bis 4 Tage
  • Geschnittenes Obst: 4 Tage
  • Hart gekochte Eier: 1 Woche
  • Gehacktes Gemüse in einem luftdichten Behälter aufbewahrt: 1 Woche
  • Pasteurisierte Milch: 1 Woche über das Verfallsdatum hinaus
  • Rohe Eier in der Schale: 3 bis 5 Wochen
  • Weichkäse, geöffnet: 2 Wochen. Wenn sich Schimmel bildet, werfen Sie ihn weg.
  • Hartkäse, geöffnet: 3 bis 4 Wochen. Wenn es außen einen blaugrünen Schimmel bildet, schneide den Schimmel plus einen zusätzlichen halben Zoll darunter weg.

Ein Hinweis zu Produkten: Sichtbar alternde Produkte können Gase freisetzen, die die Reifung anderer Produkte beschleunigen. Sofort verwenden oder kompostieren.

Für Expertentipps, damit Sie sich besser fühlen, holen Sie sich den monatlichen Gesundheits-Newsletter von AARP.

Wisse, dass du Kontamination nicht riechen oder schmecken kannst

Hier wird es knifflig. Salmonellen, Listerien und andere lebensmittelbedingte Krankheitserreger sind heimlich und leider erkranken ältere Menschen eher daran. Um Ihr Risiko zu verringern, müssen Sie wissen, wie Sie mit Lebensmitteln umgehen und wo solche Krankheitserreger am wahrscheinlichsten auftreten.

Nach Angaben der FDA sind Feinkost, Hot Dogs, geräucherte Meeresfrüchte, alles, was mit nicht pasteurisierter Milch zubereitet wird, im Laden zubereitete Feinkostsalate und verzehrfertige Lebensmittel dem Risiko einer Kontamination ausgesetzt. Und die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) empfiehlt, beim Umgang mit Lebensmitteln vier Grundsätze einzuhalten, um Krankheiten zu vermeiden: Reinigen, trennen, kochen und kühlen.

  • Sauber Hände, Utensilien, Schneidebretter, Theken und frisches Obst und Gemüse, auch wenn Sie es schneiden oder schälen möchten. „Wenn eine Melone außen Salmonellen trägt und sie angeschnitten wird, überträgt dies den Erreger auf die Oberfläche der geschnittenen Melone“, sagt Schaffner.
  • Trennen rohes Fleisch, Geflügel, Meeresfrüchte und Eier aus verzehrfertigen Lebensmitteln sowohl in Ihrem Kühlschrank als auch in Ihrem Einkaufskorb, und verwenden Sie separate Schneidebretter und Teller für rohes Fleisch, Geflügel und Meeresfrüchte.
  • Kochen auf die richtige Innentemperatur. Verwenden Sie ein Thermometer und diese Tabelle, um Ihnen zu sagen, wie hoch diese Temperatur sein sollte.
  • Kühlen verderbliche Lebensmittel innerhalb von zwei Stunden (eine Stunde, wenn es draußen über 90 Grad Fahrenheit ist) und tauen Sie gefrorene Lebensmittel in kaltem Wasser im Kühlschrank oder in der Mikrowelle auf, niemals auf der Arbeitsplatte.

Nutzen Sie Ihren Gefrierschrank gut

Dadurch kann die Lebensdauer einiger Lebensmittel um bis zu einem Jahr verlängert werden. Und die Vielfalt an Lebensmitteln, die eingefroren werden können, wird Sie vielleicht überraschen – Mehl, Milch, Käse, Eier (nicht in der Schale), um nur einige zu nennen. Natürlich funktionieren einige Lebensmittel besser als andere. Gekochte Mahlzeiten lassen sich in luftdichten Behältern gut einfrieren. Lebensmittel mit hohem Feuchtigkeitsgehalt wie Salat, Tomaten oder Wassermelonen werden nicht empfohlen, da sie beim Einfrieren und Auftauen dazu neigen, matschig zu werden. Wenn sich die Textur ändert, ziehen Sie in Betracht, das Essen in Saucen oder anderen gekochten Gerichten zu verwenden. „Gefrorener Käse eignet sich perfekt zum Schmelzen auf einem Burger oder für Mac and Cheese, aber wenn Sie ihn auftauen und alleine essen möchten, ist das möglicherweise nicht die beste Erfahrung für Sie“, sagt Cassell.

Die meisten Artikel lassen sich leicht einfrieren – legen Sie sie einfach in einen luftdichten Behälter, um Gefrierbrand zu vermeiden. Obst und Gemüse hingegen profitieren vom Blanchieren, wodurch Qualität, Farbe und Vitamingehalt erhalten bleiben. Und solange Sie richtig auftauen, können Sie Lebensmittel tatsächlich wieder einfrieren.

Wie lange können Lebensmittel im Gefrierschrank stehen, bevor Sie sie verzehren? Hier ist eine grobe Anleitung für einige gängige Elemente:

  • Suppen, Eintöpfe und gekochte Bohnen: 2 bis 3 Monate
  • Gekochtes oder Hackfleisch und Geflügel: 3 bis 6 Monate
  • Beeren und gehackte Früchte: 6 bis 8 Monate
  • Gemüse, falls blanchiert: 8 bis 12 Monate (je nach Gemüse)

Werde kreativ

Wenn Sie das nächste Mal etwas vorschlagen möchten, nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um über alternative Verwendungen nachzudenken. Matschige und braune Früchte und übrig gebliebenes Fruchtfleisch können zum Backen oder für Smoothies verwendet werden. Aus Karottenresten, Sellerieblättern, Petersilienstängeln, Pilzstängeln und Zwiebelschalen kann eine Brühe hergestellt werden. Altbackenes Brot kann geröstet und zu Semmelbröseln oder Croutons verarbeitet werden. Sogar verwelktes Gemüse kann wiederbelebt werden, indem man es 10 bis 20 Minuten in Eiswasser einweicht. Rotwein, der sauer geworden ist, kann zu einer Nudelsauce gekocht werden.


Wie lange können Sie (fast) alles im Kühl- und Gefrierschrank aufbewahren?

Von all den Dingen, die wir verschwenden, sind Lebensmittel einer der Bereiche, in denen Sie ernsthaft etwas bewirken können. Befolgen Sie diese Richtlinien, um zu wissen, was noch frisch ist und was Sie wegwerfen sollten.

Ist die Hähnchenbrust am Boden Ihres Gefrierschranks noch sicher zu essen? Wie wäre es mit der Sojasauce, die wer weiß wie lange in Ihrem Kühlschrank steht?

Es kann schwierig sein zu wissen, wann Lebensmittel weggeworfen werden müssen und wann sie absolut sicher zu bergen sind. Sicherheit steht natürlich an erster Stelle, aber die Vereinigten Staaten werfen jedes Jahr fast 40 Prozent ihrer Lebensmittel weg. Nach Angaben des US-Landwirtschaftsministeriums werden jährlich über 160 Milliarden US-Dollar verschwendet.

Wenn Sie sich schuldig fühlen, wenn Sie an all das Essen denken, das Ihre Familie möglicherweise jede Woche unnötig wegwirft, machen Sie sich keine Sorgen. Es gibt endlose einfache Möglichkeiten, Ihre Gewohnheiten zu ändern, um weniger Zutaten zu verschwenden. Beginnen Sie damit, genau zu wissen, wie lange Lebensmittel in Ihrem Kühl- und Gefrierschrank frisch bleiben, und halten Sie die Kühlschranktemperatur auf dem richtigen Niveau. Wir haben den Prozess mit diesem praktischen Leitfaden entmystifiziert , das Ratschläge des USDA, der Lebensmittelwissenschaftler und der Lebensmittelhersteller enthält. (Scrollen Sie nach unten für herunterladbare Versionen, die sich perfekt zum Aufhängen am Kühlschrank eignen). Denken Sie daran: Ablaufdaten sollten mit Vorsicht eingenommen werden, da sie nicht bundesrechtlich geregelt sind. Ein “use by”- oder �st by”-Datum gibt normalerweise an, wann das Produkt seine beste Qualität hat. Denken Sie im Zweifelsfall daran, dass Ihre Nase es weiß. Wenn Sie Gerüche oder eine Veränderung des Aussehens Ihres Essens bemerken, konsumieren Sie es nicht.


Häufige Bedenken bezüglich intelligenter Kühlschränke

Bei all den Funktionen und Konnektivität haben viele Menschen Bedenken, ob ein intelligenter Kühlschrank eine kluge Entscheidung ist. Lassen Sie uns einige der allgemeinen Bedenken besprechen, die viele Menschen haben, wenn es um die Investition in einen intelligenten Kühlschrank geht.

Sind intelligente Kühlschränke nicht viel teurer als normale Kühlschränke?
Obwohl sie am Anfang etwas teurer waren, sind die Preise deutlich gesunken, da mehr Marken und Modelle verfügbar wurden. Die Wahl eines intelligenten Kühlschranks gegenüber einem (nicht-intelligenten) mit einem Gefrierfach mit unterer Schublade oder einem French-Tür-Stil kann nur ein paar hundert Dollar mehr oder sogar ein paar tausend Dollar mehr kosten. Es hängt alles von dem Modell und der Marke ab, die Sie wählen.

Kann jemand meinen intelligenten Kühlschrank hacken und ihn übernehmen oder auf schändliche Weise gegen mich verwenden?
Bei allen Smart-Home-Technologien, die mit dem Internet verbunden sind, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass sie normalerweise denselben Wi-Fi-Zugang verwenden, den Sie für Ihre anderen Geräte eingerichtet haben, um auf das Internet zuzugreifen, z. B. Ihre Smartphones, Tablets, Computer und Fernseher Streamer-Geräte. Sie möchten immer, dass Ihr Modem oder Router mit der richtigen Sicherheit und komplexen Passwörtern konfiguriert ist, um die Sicherheit aller Ihrer angeschlossenen Geräte und Geräte zu gewährleisten.

Du fragst dich vielleicht auch was gehackt werden könnte. Also, die Clever in Smart Kühlschrank bedeutet in der Regel einen eingebauten Computer mit einem Bildschirm und Zugang zum Internet. Sie können sich in Dienste einloggen, die Sie täglich nutzen, sodass beispielsweise Ihr Kalender auf dem Bildschirm des Kühlschranks erscheint. Diese Anmeldeinformationen könnten an anderen Orten verwendet und verwendet werden (ein weiterer Grund, warum eindeutige Passwörter für jeden von Ihnen genutzten Dienst sehr sinnvoll sind). Alles hat eine Art Schwachstelle, es bleibt also abzuwarten, wie Hersteller mit solchen Problemen umgehen.

Sind Reparaturen an intelligenten Kühlschränken teurer als bei normalen Kühlschränken?
Ja und nein. Die Hauptkomponenten des Kühlschranks wie Kondensatorschlangen, Ventilatoren, Kompressoren usw. würden in der Wartung oder Reparatur genauso viel kosten wie bei einem normalen Kühlschrank. Letztendlich ist es immer noch ein Kühlschrank. Zusätzliche Kosten für Reparaturen könnten möglicherweise entstehen, wenn spezielle Funktionen wie Freisprech-Türöffnungssensoren, eingebaute Kaffeemaschine oder die Touchscreen-Oberfläche ausfallen oder ausfallen. Die Hersteller haben jedoch intelligente Kühlschränke mit Blick auf den typischen Familiengebrauch und die durchschnittliche Lebensdauer des Kühlschranks (ca. 15 Jahre) entwickelt.

Wird mein intelligenter Kühlschrank veraltet sein, wenn ein neues Modell auf den Markt kommt?
Wi-Fi-Konnektivität bedeutet, dass Ihr intelligenter Kühlschrank neue Software-Updates und wahrscheinlich neue Funktionen erhält, sobald sie entwickelt und veröffentlicht werden. Ihr intelligenter Kühlschrank sollte im Laufe der Zeit intelligenter werden und auf dem neuesten Stand der Technik bleiben. Und die meisten Technologieunternehmen senden nachts Software-Updates durch, um Ärger für die Benutzer zu vermeiden, sodass Updates fast nahtlos erscheinen sollten.


10 Rezepte für Frozen Smoothie Packs

Ein geschäftiger Lebensstil kann mit Make-Ahead-gefrorenen Smoothie-Packs in einer Vielzahl von Vollwertkombinationen rationalisiert werden. Einfach die Smoothie-Zutaten waschen, hacken, abmessen und in Beuteln zusammenpacken und in den Kühlschrank oder Gefrierschrank stellen. Geben Sie sie dann einfach mit Flüssigkeit oder Eis in Ihren Vitamix-Behälter und mixen Sie sie für ein schnelles Frühstück oder einen Nachmittagssnack.

Stellen Sie für eine einfache Montage mehrere Smoothie-Packs auf das gleiche Regal Ihres Gefrierschranks. Stellen Sie auf Wunsch das gewünschte Rezept zusammen mit Reisebechern und Servietten neben Ihr Vitamix-Gerät. Diese Strategie ist besonders hilfreich für Betreuer und ältere Kinder, die möglicherweise vor erwachsenen Familienmitgliedern nach Hause kommen, am Ende ihres Schultages oder beim Sporttraining hungrig sind.

Probieren Sie diese 10 Vitamix-Smoothie-Rezepte aus, um sie als gefrorene Smoothie-Packungen aufzubewahren:

Mit ein wenig Vorbereitung kann jeder in wenigen Schritten ganz einfach einen Vollwert-Smoothie zaubern, der es einfacher macht, jeden Tag mehr Obst und Gemüse zu genießen.


Diese 'smarte' Küche erkennt die Lebensmittel in Ihrem Kühlschrank, erstellt Rezepte und kocht dann Ihre Mahlzeiten

Es gibt zwei Gründe, warum ich Rippchen nicht zu Hause mache: Der Kochvorgang kann bis zu drei Stunden dauern und ich bezweifle, dass ich sie so lecker wie ein gelernter Koch zubereiten könnte.

Wenn ich aber den neuen Backofen des smarten Küchen-Startups Innit verwende, dauert die Zubereitung von Gourmet-Ribs 40 Minuten, und ich muss nur ein paar Knöpfe drücken.

Die Technologie zielt darauf ab, das Kochen von Gourmetgerichten schnell und effizient zu machen. Innit erkennt, was sich in Ihrem Kühlschrank befindet, hilft Ihnen bei der Entscheidung für ein Rezept und stellt es dann basierend auf Algorithmen für Sie zusammen, die die perfekte Zubereitungsmethode für jedes beliebige Lebensmittel finden.

Die geheime Sauce: Gesichtserkennungssensoren und -kameras in WLAN-fähigen Öfen und Kühlschränken, die sich mit einer App verbinden, die das gesamte Erlebnis steuert.

Die App bietet Tausende von Rezepten aus Publikationen wie Bon Appetit, Epicurious, Good Housekeeping und The New York Times. Sobald Sie ein Rezept ausgewählt haben, sendet die App die Kochanweisungen direkt an den Ofen, der sie automatisch befolgt.

Kürzlich hatte ich die Gelegenheit, die Technik auszuprobieren und ein Stück Rippchen zu kochen. So funktioniert das.


Die Reise eines Schweins nach Nordamerika

Christoph Kolumbus soll für seine anspruchsvolle Prinzessin acht Schweine nach Kuba geliefert haben. Hernando De Soto, ein spanischer Entdecker, brachte 1539 13 Schweine nach Tampa Bay, und die amerikanischen Ureinwohner fanden heraus, dass sie den Geschmack von Schweinen liebten.

Drei Jahre später, nachdem De Soto während seiner Herrschaft getötet wurde, besaßen seine Männer über 700 Schweine. damit hatte die Schweinefleischindustrie in Amerika begonnen.

Während des Zweiten Weltkriegs in Amerika wurde Speckfett, das von der Hausmannskost übrig blieb, zum Metzger zurückgebracht und schließlich dem Krieg gespendet. Da Schweinefleisch ein erschwingliches Nahrungsmittel war, wurde es in großen Mengen zum Kochen und zur Herstellung von Brandsätzen und Sprengstoffen verwendet.

Im vergangenen Jahr hat die Foodservice-Industrie in Amerika 13.000 Schweinespeck für ihre Gäste verwendet.

Wir können sehen, dass die Schweineproduktion einen langen Weg zurückgelegt hat!


50 Dinge in Ihrer Küche, die Sie jetzt loswerden sollten

Stellen Sie sich vor, wie glücklich es sein wird, in aufgeräumte Schränke zu greifen!

Foto von: Hinterhaus Productions ©Hinterhaus Productions

Foto von: deepblue4you/Getty Images

Foto von: grandriver/Getty Images

Foto von: FotografiaBasica/Getty Images

Foto von: Michael Heim/EyeEm/Getty Images

Foto von: fotostorm/Getty Images

Foto von: Stephen Gibson/EyeEm/Getty Images

Foto von: skhoward/Getty Images

Foto von: Stewart Waller/Getty Images

Foto von: Michael Moeller/EyeEm/Getty Images

Foto von: nerudol/Getty Images

Foto von: Michelle Arnold/EyeEm/Getty Images

Foto von: John Peabody/Getty Images

Foto von: FotografiaBasica/Getty Images

Foto von: philly077/Getty Images

Foto von: Caiaimage/Adam Gault/Getty Images

Foto von: CaseyHillPhoto/Getty Images

Foto von: Westend61/Getty Images

Foto von: Attapan Chan-In/EyeEm/Getty Images

Foto von: Magone/Getty Images

Foto von: BRETT STEVENS/Getty Images

Foto von: Madeleine_Steinbach/Getty Images

Foto von: Olivia Bell Photography/Getty Images

Foto von: Geo-grafika/Getty Images

Foto von: Dzurag/Getty Images

Foto von: Kristyna Henkeova/Getty Images

Foto von: krblokhin/Getty Images

Foto von: PeopleImages/Getty Images

Foto von: GMVozd/Getty Images

Foto von: Bildquelle/Getty Images

Foto von: Dawn Simonelli/EyeEm/Getty Images

Foto von: Cyrille Gibot/Getty Images

Foto von: Mint Images/David Arky/Getty Images

Foto von: Alexander Spatari/Getty Images

Photo By: Daniel Grill/Getty Images

Photo By: Fancy/Veer/Corbis/Getty Images

Photo By: Westend61/Getty Images

Photo By: Mukhina1/Getty Images

Photo By: jack-sooksan/Getty Images

Photo By: pick-uppath/Getty Images

Photo By: Magone/Getty Images

Photo By: Stewart Waller/Getty Images

Photo By: zia_shusha/Getty Images

Photo By: EkaterinaZakharova/Getty Images

Photo By: fotogal/Getty Images

Photo By: Halfdark/Getty Images

Photo By: caronwatson/Getty Images

Photo By: AlekseyLenka/Getty Images

Photo By: Jeffrey Coolidge/Getty Images

Photo By: xb100/Getty Images

Photo By: Gege Gatt (www.gegegatt.com)/Getty Images

From Trash to Treasure

The kitchen is easily the most lived-in room in the house. It&rsquos where food is prepared, shared and stored, but it also serves as the meeting place for family and friends. Achievements are fastened to fridges, homework is completed at its counters, debates are held at its tables &mdash it&rsquos the lifeforce of the house. So, it&rsquos no wonder our kitchens are overrun with stuff and the residue of those experiences.

Here are a few ways to help you separate the treasures from the trash and keep your favorite room in the house decluttered and in tiptop working order.

Mildewed Kitchen Sponge

Those squishy sponges you use to scrub your dishes clean are leading a double life &mdash as a sanitizer and haven for nasty microbes &mdash which is why your kitchen sponge has a shelf life of about one to two weeks. In the meantime, you can sanitize your sponge in the top rack of your dishwasher.

Scratched Nonstick Pans

The glossy coating that keeps omelets from sticking and stir-fries stirring eventually starts to break down. As soon as the gloss is gone, or a dreaded scratch appears, it&rsquos time to toss the pan. After all, no one wants their food stuck to the bottom of the pan.

To keep your pans like new longer, avoid using metal tools on them. If you stack your pans in the cupboard, place a protective sheet of paper towel in between them to prevent scratches.

Lost-Container Lids

Lidless Tupperware falls under the useless category. A storage container that can no longer stow has no business cluttering precious cabinet space. Much like the missing sock mate situation, the Tupperware/lid mystery may not be solvable either, except to discard those useless containers.

BPA Plastic Containers

BPA, or bisphenol, is an industrial chemical used in plastics and resins. Worries that the chemical can seep into food and drink has pushed manufacturers to produce more and more BPA-free products. So, while you&rsquore pairing your food containers with their lids, go ahead and toss out any old containers with recycle codes 3, 6 and 7 that might contain the toxic chemical.

Leaky or Lidless Travel Mugs

Leaky mugs, lidless travel cups &mdash they all need to go. Edit your collection down to your favorite one or two travel mugs and you won&rsquot have to sift through the noncontenders each morning.

Broken Blenders, Mix-less Mixers, Oh My!

We may be calling out the broken blender, but we are looking at you, too, hand mixer with no beaters and waffle iron that no longer crisps. Get rid of all those small appliances that have outlived their usefulness. Honestly, if you haven't fixed 'em by now, it's not going to happen.

Sprouted, Shriveled Potatoes

The best place to store potatoes is in a cool, dark place. Unfortunately, that means potatoes are often forgotten until found shriveled and rotten in the back of your pantry. Don&rsquot be a victim of pungent gases from rotten potatoes. Designate a basket for your light-sensitive root vegetables that can be easily checked for spoilage.

Old Spices and Herbs

Have you looked in your spice cabinet lately? When&rsquos the last time you reached for the fenugreek? It may be time to clean out and refresh old spices and herbs. Like anything else in your kitchen, spices and dried herbs have a "best by" date. They might not mold, but they will start to lose their potency &mdash about three years for whole spices, two years for ground, and one to two years for dried herbs.

Rancid Cooking Oils

On a whim, you reach for the dusty, sticky bottle of canola oil in the back of your pantry you&rsquore going to make brownies. Unfortunately, that tackiness on the outside of the bottle is a bad omen for what&rsquos on the inside: metallic-smelling, rancid oil.

Fruit and vegetable oils are particularly susceptible to spoilage. The less saturated the fat, the faster the oil will turn. Keep the very sensitive ones, like walnut and toasted sesame oils, in the fridge to extend their shelf life. After opening, expect most oils, like olive oil and canola, to last six months if stored properly in a cool, dark place.

Past-Their-Prime Pantry Staples

Pasta, rice, flour and all your other favorite grains eventually go bad. Check expiration dates or give it a good sniff to check for that rancid oil smell. Storing your rice, flour and pasta in airtight containers, rather than their opened boxes and bags, will help keep your dry goods fresher longer.

Dried pasta typically lasts up to two years (whole grain up to six months). Brown rice lasts up to one year white rice is closer to two years. All-purpose flour lasts about one year.

Expired Baking Powder

Nothing is worse than working all day on a baking project only for it to fall flat because your chemical leaven of choice, baking powder, is past its prime. Throw out opened baking powder after one year. But if you need to do a quick spot check, drop some in warm water. If it activates and bubbles vigorously, then it&rsquos good to use.

Over-the-Hill Beer

Maybe your eyes were bigger than your beer belly when you shopped for that party in July. Now you need to either drink or ditch that extra beer on the verge of spoilage. In the pantry, beer will last six to nine months in the fridge, it's good for six months to two years.

Canned Goods

Canned foods are safe to eat indefinitely, says the USDA, so long as they are not dented, bulging or exposed to freezing temperatures or those above 90 degrees F. But that doesn't mean they will always taste great. For the best flavor and quality, follow these guidelines:

High-Acid Canned Foods (tomatoes, fruit): Up to one-and-a-half years at room temperature

Low-Acid Canned Foods (chicken broth, beans, vegetables, meats): Up to five years at room temperature

Liquor with a Shelf Life

High-proof alcohol will last what feels like indefinitely, but other items on your drink cart should be stored properly and tossed more frequently.

Specifically, noncreamy liqueurs spoil more easily than plain spirits, so toss after one year or when you detect discoloration, crystallization or odor. Keep creamy liqueurs in the fridge for up to six months after opening, but check the bottle for an official expiration date. Bitters last for years, even after opening, so hang on to those.

Coffee Beans

If you can&rsquot remember the last time you reached for that bag of coffee, it&rsquos best to toss it. Whole or ground beans in a vacuum-packed bag will last up to four months, unopened, on the counter and up to one week once opened. In a can, whole or ground beans will last one year unoepened and one week once opened.

Rancid Peanut Butter

Peanut butter lingering on the shelves isn&rsquot likely to happen in most houses, but just in case, remember to throw out peanut butter that has been sitting for more than three months. Just like other oils, the unsaturated fat in peanut butter will quickly turn rancid and bitter.

Opened Jars of Tomato Sauce

Tomato sauce is often the last-minute dinner saving grace. But, once opened, tomato sauce has a surprisingly short shelf life. Store it in the fridge for five to seven days, then that jar has got to go.

Stale Snack Foods

The bag of chips you reached for once and banished to the back of the pantry is so stale it&rsquos destined for the trash. Prevent these lost snacks by designating an opened snack basket in the front of your pantry, easy for all hungry parties to find.

Expired Condiments

Check your condiments, particularly those one-off items you bought for a recipe a year ago and never touched again. If you see separation, off-color or odor, it is best to throw those sauces out. (The same goes for salad dressings.)

Forgotten Leftovers

If you can&rsquot remember eating it the first time, it's probably safe to assume you shouldn&rsquot be eating it a second time. Leftovers pushed to the back of the fridge are lost to the trash in the end. Try dating your containers and using a FIFO (first in, first out) system to keep track of leftovers.

Opened Stocks and Broths

Prepared stocks last only up to four days in the fridge. Go ahead and throw out any past-date stock. Going forward, freeze leftover broths and stocks in ice cube trays, then store in airtight bags to increase the shelf life.

Freezer-Burned Food

Freezer burn isn&rsquot just something you can brush off your food. It&rsquos damage caused by dehydration and oxidation when food isn&rsquot properly wrapped and stored in the freezer.

And while the USDA deems freezer burn no risk to your health, it&rsquos probably safe to assume that the chicken, peas, ice cream or steak that fell victim to your freezer&rsquos icy ways won&rsquot taste all that great.

Some tips to prevent freezer burn include wrapping items tightly in plastic wrap and then storing in an airtight container, taking extra care to push out alle the air from freezer bags, and cooling hot foods to room temperature before storing those foods in an airtight container in the freezer.

Maxed-Out Baking Soda Air Freshener

Don&rsquot want your food stored in your refrigerator to smell like, well, the fridge? Placing a box of odor-absorbent baking soda on a shelf will do the trick. But just as all good things must come to an end, the baking soda&rsquos stench-removal powers will last only so long &mdash about three months. Take the guesswork out of this one by writing the date on the box each time you replace your odor absorber.

Past-Due Water Filter

Pitchers with built-in water filters are great for providing your family with purified water without relying on bottled water, but don&rsquot forget to replace old filters every 40 gallons or so.

Chipped and Stained Bowls, Cups and Plates

Do you have an abundance of dishware and glassware? Then it&rsquos probably time to toss out that chipped beer glass from college. Also, consider losing any stained mugs or cracked cereal bowls from the rotation.

Pressureless Fire Extinguisher

Most manufacturers give a shelf life of anywhere from five to 15 years for fire extinguishers. That&rsquos a huge range! How can you be sure yours will put out the fire when you need it most? Set a reminder to check your equipment monthly. Make sure the tamper seal is on the extinguisher, that it's holding the pin in firmly, and that it hasn't been damaged. Also, make sure the extinguisher is full just by weighing it/lifting it.

Expired Disinfectants

We rely on cleaning products to keep our kitchen safe and sanitized. But those cleaning products that keep last night&rsquos chicken from contaminating this morning&rsquos fruit bowl eventually lose their effectiveness. Date your bottles so you know when to replace them. Most antibacterial products last about one year multipurpose cleaners without antibacterials can last up to two years.

Takeaway Menus

Yes, we used to keep drawers of takeaway menus, but now, with online delivery services and menus, this paper trail is virtually (pun intended) obsolete. However, if your favorite place still takes call-in orders, or you just like to have a physical menu on hand, consider whittling down your collection to only those restaurants you&rsquove ordered from in the past six months.

Old Sauce Packets

The drive-thru sauces packets &mdash it always feels wrong to throw them out, doesn&rsquot it? That is, until you have a drawer full of mystery sauces. Declutter. Dump anything that looks off and limit yourself to just one small jar of sauce packets for on-the-go meals .

Mismatched Flatware

It&rsquos time to adult. Rather than surviving on stolen spoons and mismatched flatware, invest in a good-quality, dishwasher safe set that can go from every day to dinner party without you rifling through the drawer to find four matching forks.

Stained Dish Towels and Holey Oven Mitts

It&rsquos time to take stock of that dish towel collection. Consider the danger of grabbing a hot pan only to find your oven mitt has a gaping hole in the thumb. Stained, ripped or torn towels and oven mitts should be tossed.

Cracked Wooden Spoons

Over time, wooden spoons lose their moisture and crack, and those cracks become home to bacteria. Since nobody wants to stir their dinner stew with a bacteria-rich spoon, it&rsquos safer to just replace those tools. The same rule applies to wooden cutting boards.

Warped Cutting Boards

For plastic cutting boards, which are easier to disinfect, the greatest tell that your board has run its course is warping. Eventually, enough hot rinses will cause your cutting board to bow. A bowed cutting board isn&rsquot easily secured with a counter grip or towel, and it becomes a dangerous item on which to cut. Toss it.

Old Rubber Spatulas

Rubber spatulas are the great workhorse utensil in the kitchen &mdash perfect for folding batters, stirring together sauces and even spreading frosting. But all that wear and tear adds up to cracked spatulas, which can become home to bacteria, but also the dried rubber can start to flake off into food. Check and replace your spatulas as needed.

Broken Drawer Organizers

Even drawer organizers don&rsquot last forever. If you find your silverware caddy breaking down or you&rsquove outgrown that gadget drawer organizer, then there is really no need to hang on to a failing system.

Pans You Don’t Use

We&rsquove all done it: invested in the 10- or 12-piece (or more!) cookware set only to discover we use two, maybe three, of the pans on a day-to-day basis. Rather than throw out those pans (because you will need them for the next holiday cooking extravaganza), instead relocate those unused pans to a hall closet or shelf in the garage.

Overflowing Plastic Bag Stash

The stash of plastic bags is a well-intended effort to not just toss another plastic shopping bag into the landfill. But those intentions have turned into an unmanageable collection of bags. Instead, invest in some reusable shopping bags and keep them in the trunk of your car, so you are never caught shopping without them. Look for recycling centers and grocery stores that accept plastic bag recycling, as the bags usually don't go in with the regular plastics.

Half-Burned Candles

Those half-burned dinner candles from last week&rsquos dinner party are just taking up space in the drawer. Melt them down to make votives or toss to make way for a fresh set.

Magnets That Don’t Work

Don&rsquot use your fridge as a wall of advertisements, particularly if those cheap magnets can&rsquot even hold a simple grocery list on the fridge. Throw out the clutter.

Kitchenware Gifts You Don’t Use

Don&rsquot hang on any gadget, platter or serving utensil just because it was a gift. If you haven&rsquot used the item in years, consider donating it.

Un-Sharp Can Opener

Ever found yourself muscling through to open that can of corn with a very dull can opener? Toss it immediately so you never find yourself disappointed by that can opener again.

Baby Utensils You No Longer Need

If your kids are out of their booster chairs and strolling into middle school, you can probably toss the Toy Story plates and Barbie sippy cups.

Unitaskers That Clutter

Avocado knives, butter dispenser, apple slicer, hot dog slicer, strawberry slicer, egg slicer . so many one-note slicers. If you&rsquove fallen prey to these drawer-cluttering unitaskers in the past, ask yourself, "Do I really need this?" Is an avocado knife better than a chef&rsquos knife and spoon combo?

Rusty Bakeware

Any cook would agree: Good tools makes for easier work. And while we wouldn&rsquot suggest you haphazardly start throwing out bakeware, anything that&rsquos starting to rust is better not cooked in.

Expired Batteries

The junk drawer, where batteries go to die. Rather than play Russian roulette each time you need a battery, buy a small collection of fresh batteries and recycle or dispose of them properly when they&rsquove reached their expiration date. Pay a little more for the lithium batteries, as their shelf life is about five to 10 years longer than alkaline.

Takeout Chopsticks

Have you ever noticed you always end up with way more takeout chopsticks than people? Consider this, if you order Chinese takeout once a week, and receive one extra pair per order, by the end of the year you&rsquoll have 52 pairs of chopsticks in your drawer &mdash that&rsquos way too many. For your next order make sure you check off the "no utensils" box.

Dried-Up Pens and Markers

You don&rsquot need a drawer full of markers and pens to run an effective kitchen &mdash just a one or two of each will get the job done. Then, keep them in a designated pen holder so you aren&rsquot searching around every time you want to label some leftovers.

Fridge Note Clutter

Clearing out the front of your fridge is the fastest way to provide at least the illusion of a tidy kitchen. Keep only the necessities on there, like a running grocery list, a dinner party prep list or the latest drawing from your kid.

Old Vitamins and Medicine

Don&rsquot let your medicine and first-aid kits grow out of control. Keep all medical supplies in one area of the kitchen. Check expiration dates and toss past-due pills and prescriptions. Then, inventory any first-aid supplies so bandages, burn cream and antibiotics are easy to find when you need them.

Unused Cookbooks

There are cookbooks with cracked spines and sticky pages that are a testament to just how beloved they are, and then there are pristine, barely read cookbooks in every kitchen. Once a year, take stock of the books you use and the books you don&rsquot. Give away or move out of the kitchen any cookbooks you don&rsquot cook from to make way for more-useful items.


Warning: You Might Be Throwing Out Perfectly Good Food

Don&rsquot let expiration dates confuse you&mdashor allow your favorite snack to go to waste.

Before you toss anything in your refrigerator𠅎xamine the label. Are you throwing it out because it’s past the use-by date or the sell-by date?

These terms on your favorite foods often cause confusion in the grocery store, and you might be wasting perfectly good food because you don’t understand the terminology. The three different dates—“use-by,” “sell-by,” and �st-by”—have different implications for your groceries. A representative at the Institute of Food Technologists released a statement to clarify what each means so you can shop smarter and waste less.

Use-By: This is the date by which you should eat the food. But just because it’s a day or two past the use-by date doesn’t mean that consuming it will make you sick, although quality and safety do decline after this time.

Sell-By: If you’re at the grocery store, and the very last unit of your favorite yogurt has that day’s sell-by date, you can still buy it. This is a date for retailers, and helps them determine how long an item should remain on the shelf. According to the IFT, “one-third of a food’s shelf-life remains after the sell-by date for the consumer to use at home.”

Best-By: This is a quality assurance date, and serves as a “suggestion” for when you should eat the item to ensure that it’s at its peak.

Still concerned your food has gone bad? Consult our handy food storage guide, and find out how long (almost) everything lasts in the fridge, freezer, and pantry.


Schau das Video: Badeværelse 4 - Støbning på gulvvarme (Dezember 2021).